Sie sind hier:

Historische Wanderung 2022

Liebe Geschichtsdarsteller* innen,

Wanderung in historischen Kostümen.
Wanderung in historischen Kostümen.

Am Sonntag, 30.10.2022 um 11.00 Uhr ist es endlich soweit. Wir möchten die Wanderung, die 2020 ausgefallen ist und auch 2021 leider nicht stattfinden konnte, nachholen.

Wir wandern von der Mittelalter- Event- Location Glockenborn (Moringen) zum Töpferdorf Fredelsloh. Dort haben wir nicht nur die Gelegenheit die Spätromanische Kreuzbasilika St Blasii & Mariae (1132 gestiftet durch Erzbischof Adalbert I. von Mainz) zu besichtigen, sondern können uns auch über hochwertige Keramik- Kunst informieren.

Weitere Infos zum Wanderziel gibt es auch hier: Töpferdorf Fredelsloh

Nach einer Pause wandern wir von hier aus zurück zur "Feierey" auf dem Glockenborn, wo wir uns den Kaffee und Kuchen dann auch verdient haben.

Unsere Strecke ist etwa 6 km lang und ist auch für Ungeübte relativ leicht zu bewältigen.
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Anmeldung

Ausschließlich über das Anmeldeformular auf dieser Seite

Die Angabe einer gültigen eMail Adresse ist notwendig, damit diese Mail auch bei euch ankommt. Diese eMail Adresse ist gleichzeitig euer Benutzername, unter dem ihr eure Daten noch einmal ändern, ergänzen oder wieder löschen könnt.

Achtung: Wer sich 2020 bereits angemeldet und die Teilnehmergebühr bezahlt hatte, gilt natürlich weiterhin als angemeldet. Ihr habt aber natürlich die Möglichkeit, eure eingegebenen Daten zu prüfen, zu ändern oder auch eure Teilnahme zu löschen. Hierzu müsst ihr euch mit der selben E-Mail Adresse anmelden, die ihr 2020 auch benutzt habt.

Zur Anmeldung bitte eine gültige E-Mail-Adresse eintragen.

Teilnehmergebühr

Für 2020 hatten wir von jedem Teilnehmer einen Beitrag von 15,- € erhoben. Die aktuellen Preiserhöhungen und die Inflation erlauben es leider nicht, diesen Preis auch für das aktuelle Jahr 2022 zu halten.

Wir müssen daher von allen 2020 Angemeldeten 2,- € nachkassieren. Für Neuanmeldungen beträgt die Teilnehmergebühr 17,- €.

Hierin sind enthalten: Kaffee und Kuchen, Tee, Kakao, Kosten für die Waffengenehmigung sowie die Miete für den Glockenborn.

Wer keinen Kaffee und Kuchen haben möchte zahlt nur 5,- €. (das ist so geblieben)

Bezüglich der Überweisung erhaltet ihr eine separate Mail.

Anfahrt, Treffpunkt und Parksituation

Wir treffen uns historisch bekleidet am 30.10.2022 um 11.00 Uhr auf der Mittelalter- Event- Location Glockenborn, Im Glockenborn 1, 37186 Moringen.
Der Glockenborn ist ein alter Bauernhof zwischen der Ortschaft Lutterbeck und dem Töpferdorf Fredelsloh bei Moringen.

Klick zur Glockenborn Webseite

Anfahrt über die A7: Abfahrt Northeim-West, abbiegen Richtung Moringen, im Kreisel 2 Ausfahrt Richtung Töpferdorf Fredelsloh auf der L547 durch Lutterbeck fahren und dann kurz nach dem Ortsausgangsschild Lutterbeck seht ihr den Glockenborn links am Berg.

Bitte fahrt nicht direkt auf den Hof. Es wird da ziemlich eng. Bitte parkt euer Auto auf der rechten Seite am gegenüberliegenden Feldweg. Wir haben die Parklätze entsprechend ausgeschildert. Folgt auch den Anweisungen der Parkeinweiser.

Bekleidung

An der Teilnahme ist jede Darstellungszeit von der Steinzeit bis hin zum WK 1 zugelassen. Eine „A“ - Kontrolle oder ähnliches wurde bislang nicht gemacht und es wird auch weiterhin darauf verzichtet. Der Anspruch an die eigene historische Genauigkeit wird vom Teilnehmer selbst festgelegt.

Zum historischen Hintergrund

Der Rohstoff Ton ist in der Geschichte Fredelslohs die Grundlage für die Entwicklung der jahrhundertlangen Töpfertradition. Die Tonvorkommen vor Ort und die Geschichte des Klosterstiftes sind unmittelbar miteinander verwoben.

Im Mittelalter waren Fredelsloher Töpfe sehr begehrt und wurden durch die Hanse weit gehandelt. Die Zunft der Töpfer zu Fredelsloh hatte bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts eine prägende wirschaftliche Bedeutung für das Dorf.

Nach dem 2. Weltkrieg entwickelte sich Fredelsloh, unterstützt durch die Ansiedlung keramischer Betriebe, erneut zu einen bedeutenden Töpferort. Wirtschaftswunder und Traditionskeramik machten Fredelsloh weit über die Grenzen Südniedersachsens hinaus bekannt. Auch andere Kunsthandwerker siedelten sich im Ort an.

Verpflegung

Wir werden unterwegs einige kleine und eine größere Pause machen, in der ihr eure mitgebrachten Brote essen könnt.

Im Anschluss an die Wanderung kehren wir gegen 15.00 Uhr in der "Feierey" auf dem Glockenborn ein, den wir für diesen Tag gebucht haben.
Hier haben wir ein Kaffeebuffett bestellt, bei dem sich jeder ein Stück Torte sowie Blechkuchen nehmen darf. Natürlich gibt es auch Kaffee,Tee sowie Kakao für die Kinder.

Die Kosten hierfür sind in der Teilnehmergebühr enthalten.

Historisches Schuhwerk

Die Strecke ist für historisches Schuhwerk geeignet. Es handelt sich zum überwiegenden Teil um Wanderwege, die teilweise geschottert sind. Wir werden aber auch einige Meter über Asphalt laufen müssen. Für rutschige Stellen empfehlen wir die Verwendung von Wanderstöcken.

Reiter

Die Teilnahme zu Pferd ist in diesem Jahr wieder möglich. Auf dem Glockenborn ist zudem genügend Rasenfläche vorhanden, wo ihr euch einen Paddock abstecken könnt. Natürlich wird erwartet, dass die Fläche hinterher wieder abgeäpfelt wird.

Waffen

Eine Ausnahmegenehmigung nach §42 Abs. 2 Waffengesetz (WaffG) zum Führen von Hieb- und Stoßwaffen gem. §1 Abs. 2 WaffG bei öffentlichen Veranstaltungen wird für diese Veranstaltung erneut beantragt.
Die vorraussichtlichen Kosten für diese Genehmigung in Höhe von 81,25€ sind in der Teilnehmergebühr enthalten
Waffen sind so zu verwahren und zu beaufsichtigen, dass Dritte nicht unbefugt auf diese zugreifen können. Es ist sicherzustellen, dass Personen, Tiere oder Sonstiges nicht gefährdet werden.

Wichtige Hinweise

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen dieser Veranstaltung Fotos erstellt werden. Dieses sowohl von uns als Veranstalter, als auch von den Teilnehmern selbst. Diese Aufnahmen sind mit der bildlichen Darstellung von anwesenden Personen verbunden. Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erteilt ihr grundsätzlich die Einwilligung zur Anfertigung von Bildaufnahmen und deren Verwendung zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Homepage, Printmedien, soziale Netzwerke). Bei einer Veröffentlichung im Internet sind diese weltweit abrufbar. Wir können daher eine Weiterverwendung durch dritte Personen nicht ausschließen. Sollte jemand im Einzelfall mit der Veröffentlichung seiner Person nicht einverstanden sein, so bitten wir um unmittelbare Mitteilung beim Fotografen.

Während der Wanderung wird vom Veranstalter ein Erste Hilfe Set sowie ein Mobiltelefon für den Notfall mitgeführt.

In Feld und Wald sind Hunde an der Leine zu führen.

Im Wald darf nicht geraucht und auch nicht gedampft werden.

Müll wird nicht in der Landschaft, sondern über Abfallbehälter entsorgt. (Das muss man eigentlich nicht sagen).

Bildquelle:
Abb.2: Foster, Harold R. - Prince Valiant in the days of King Arthur, Band 2, 1939/1940